Apr
3

So nutzen Sie öffentliches WLAN auf sichere Weise

So nutzen Sie öffentliches WLAN auf sichere Weise

April 3
By

Übersetzung eines auf Englisch verfassten Artikels für die Recovery Zone. Den Originalartikel finden Sie hier.

Wenn wir ein kostenloses WLAN finden fühlen wir uns gut. Ob in einem Café oder auf einem Flughafen, ein öffentliches WLAN kann manchmal ein Lebensretter sein. Für Ihre Daten kann es jedoch zum Todesurteil werden.

Wenn Sie schließlich eine Verbindung zu einem ungesicherten Netzwerk herstellen, öffnen Sie sich selbst und Ihre Daten für böswillige Benutzer mit der Absicht, sensible Informationen zu stehlen. Denken Sie daran: Wenn Sie kostenlos eine WLAN-Verbindung herstellen können, dann kann das auch ein Hacker. Und da die Menschen nun viel Zeit damit verbringen, auf sensible Daten zuzugreifen, die ihre Arbeit betreffen, sind auch sensible Unternehmens- und Kundendaten gefährdet.

Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, um den Cyberschutz zu Ihrer Priorität zu machen, wenn Sie eine Verbindung zu einem öffentlichen WLAN herstellen:

  1. Bestimmen Sie die Art der verfügbaren Netzwerke

Es gibt zwei Haupttypen von öffentlichem WLAN, auf die Sie achten sollten. Das erste ist ein offenes Netzwerk, auch bekannt als eines, auf das Sie ohne Kennwort oder Anmeldedaten zugreifen können. Die zweite ist kennwortgeschützt oder erfordert eine Anmeldung, um die Verbindung zu nutzen. Im Allgemeinen ist ein offenes Netzwerk viel riskanter. Hacker verwenden seltener ein Netzwerk, für dessen Zugriff die Eingabe persönlicher Daten erforderlich ist.

  1. Gehen Sie kein Risiko ein

Überlegen Sie es sich zweimal, bevor Sie über ein ungesichertes Netzwerk, insbesondere ein offenes, auf sensible Daten zugreifen. Das bedeutet, dass Sie es vermeiden sollten, sich online bei Ihrem Bankkonto anzumelden und Kreditkartendaten in Zahlungsfelder einzugeben. Wenn ein Hacker die gleiche Verbindung verwendet, kann er sich diese Daten schnell aneignen.

  1. Deaktivieren Sie die Freigabe

AirDrop und andere drahtlose File-Sharing-Anwendungen sollten deaktiviert werden, bevor Sie versuchen, auf ein ungesichertes Netzwerk zuzugreifen. Während der Verbindung ist es für diese Anwendungen und Einstellungen möglich, dass Hacker in Ihre IP eindringen und Ihre Daten stehlen.

  1. Achten Sie auf das „S“

Behalten Sie die Websites im Auge, die Sie besuchen, während Sie mit dem öffentlichen WLAN verbunden sind. Wenn die URL HTTPS anstelle von HTTP enthält, bedeutet dies, dass die Website Datenverschlüsselung verwendet und dass es sich um eine legitime Website handelt, im Gegensatz zu einem bösartigen Spoof.

  1. Richten Sie eine Blockade ein

Ihre Firewall ist ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheit bei der Verbindung mit ungesichertem WLAN. Sie kann helfen, Ihr System vor potenziellen Eindringlingen zu schützen, ganz gleich, wo Sie sich befinden und welche Art von Verbindung Sie verwenden. Installieren Sie eine Firewall auf Ihrem Smartphone oder Tablett, wenn Sie diese häufig für die Verbindung an öffentlichen Orten verwenden, und suchen Sie sich auch eine ausgezeichnete Antivirensoftware. Zusätzliche Sicherheitsebenen schaden nie.

Fazit

Wenn Sie Teil eines IT-Teams sind, ist es wichtig, dass Sie den sicheren Umgang mit dem Internet üben. Ebenso wichtig ist es jedoch, dem Rest des Unternehmens die Besonderheiten der öffentlichen Sicherheit beizubringen. Der Schlüssel zum sicheren Surfen im Internet ist Training.

Es ist auch eine gute Idee, Ihre Daten zu sichern, falls ein Notfall eintritt. StorageCraft ist der Datensicherheitsprofi, und wir können Ihnen helfen, Ihre Dateien zu sichern und im Notfall leicht wiederherzustellen. Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung, um mehr über unsere Lösungen zu erfahren und was wir tun können, damit Sie die Daten Ihres Unternehmens schützen können.