Jul
24

Welcher Unterschied besteht zwischen „SaaS“ und der „Cloud“?

Welcher Unterschied besteht zwischen „SaaS“ und der „Cloud“?

Juli 24
By

Übersetzung eines auf Englisch verfassten Artikels für die Recovery Zone. Den Originalartikel finden Sie hier.

In letzter Zeit werden die Begriffe „Software as a service (SaaS)“ und „Cloud Computing“ immer häufiger zu austauschbaren Begriffen. Aber geht es dabei wirklich um das Gleiche?

Die Cloud

Interessanterweise hat der Begriff Cloud Computing sich in unserem Sprachschatz längst etabliert, aber viele wissen gar nicht, worum es dabei eigentlich geht. Dies ist zu einem großen Teil auf den Mangel an verbraucherfreundlicher Sprache zurückzuführen, mit der sie beschrieben wird und das noch Jahre nach der ersten Veröffentlichung. Die Cloud wird als eine einfachere und effizientere Möglichkeit dargestellt, Ihre Daten online zu speichern. Daher können Sie darauf mit einem verbundenen Gerät von überall zugreifen.

Obwohl diese Definition per se richtig ist, fehlen ihr viele Komponenten der Cloud, die sie in den Augen eines Anwenders mit geringen technischen Kenntnissen von SaaS unterscheiden würden. Um die Definition greifbarer zu machen, ist es einfacher, die Cloud als „Ort“ zu bezeichnen, an dem Daten gespeichert werden. Dieser „Ort“ existiert auf einem riesigen Netzwerk von entfernten, globalen Servern, die jeweils eine andere Funktion bieten. Sie arbeiten jedoch als eine Art Ökosystem zusammen, um Ihnen Datenspeicherung und -verwaltung, Anwendungen und Services zu bieten.

Beispiele: Google Drive, Microsoft OneDrive, Apple iCloud und StorageCraft Cloud Services 

SaaS

Wie die Cloud lebt auch SaaS im Online-Bereich, d. h. Sie benötigen eine Internetverbindung, um darauf zugreifen zu können. Fakt ist aber, sie befindet sich innerhalb der Cloud.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei SaaS um Software, die an einen Benutzer als Service lizenziert wird. Diese Software wird nicht direkt auf Ihrem Gerät installiert. Stattdessen erfolgt der Zugriff über ein Abonnement des Dienstes online mit einem Webbrowser.

Beispiele: QuickBooks, Salesforce, Adobe Creative Cloud und Slack

Die wichtigsten Unterschiede

Cloud Computing und SaaS weisen verschiedene Ähnlichkeiten auf, es gibt jedoch einige gravierende Unterschiede. Zunächst einmal könnte man sagen, dass die Cloud ohne SaaS existieren kann, umgekehrt geht das jedoch nicht. Das bedeutet, dass die Cloud einen höheren Funktionsumfang und mehr Flexibilität bietet als SaaS. SaaS erfordert, dass Sie ihre Software nur in dem Bereich einsetzen, in dem der Dritte dies beabsichtigt hat.

Ein weiterer großer Unterschied besteht darin, dass die Cloud einem Benutzer mehr Freiheit bei der Speicherung und Verwaltung seiner Daten gibt und sie zudem privater hält als SaaS. Wenn Sie Daten bei einem Drittanbieter für SaaS speichern, legen Sie Ihre Daten im Wesentlichen in dessen Hände. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, aber dieser Drittanbieter kann Ihre Daten jetzt auch nutzen, da Sie diese auf seiner Plattform speichern.

Es hat jedoch auch Vorteile, einen Drittanbieter zu nutzen. Für kleine Unternehmen und solche mit begrenzten IT-Kenntnissen kann eine Softwareplattform in der Regel alles für sie tun.

StorageCraft Cloud

Unabhängig davon, wo und wie Ihr Unternehmen Daten generiert, bleiben diese in unserer Disaster Recovery Cloud immer sicher und verfügbar. Wir schätzen den Funktionsumfang, der mit der Speicherung Ihrer Daten in einer Cloud einhergeht, und sind davon überzeugt, dass dies der beste Weg ist, um sicherzustellen, dass Ihre Daten geschützt bleiben und im Falle einer Katastrophe nur einen Klick entfernt sind.

Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung, um mehr über unsere Online-Datenwiederherstellungslösungen und unsere Produkte zu erfahren.