Feb
10

Wie IT-Anbieter mit Lead-Generierung helfen können

Wie IT-Anbieter mit Lead-Generierung helfen können

Februar 10
By

Das Finden von Interessenten und das Umwandeln in neue Kunden ist für viele MSPs, VARs und ISVs eine Herausforderung. Manche sind einfach nicht gut darin. Vielleicht glauben Sie, für die Lead-Generierung reicht es aus, ein paar Visitenkarten auszuteilen, eine Kontakt-Website zu erstellen, die Daumen zu drücken und zu hoffen, dass die Kunden in Massen kommen. Manchen Anbietern geht es in den ersten Monaten richtig gut. Aber wenn die Begeisterung nachlässt und der anfängliche Hype keine Kunden mehr bringt, suchen sie verzweifelt nach Antworten.

Wenn ich auch kein Marketing-Guru bin, so bin ich doch voll davon überzeugt, dass das Internet das großartigste Marketing-Tool der Welt ist. Ich behaupte sogar, dass es effektiver ist als Mund-zu-Mund-Propaganda. Mit der Unterstützung durch einige bewährte Online-Ressourcen können auch IT-Mitarbeiter, die im Bereich Werbung vollkommen unbegabt sind, einen ständigen Zustrom qualifizierter Interessenten generieren.

Ziele für die Generierung von Leads aufstellen

Natürlich möchten Sie mehr Leads haben. Leads sind die Vorstufe zu Kunden, und mehr Kunden heißt mehr Geld in der Kasse. Aber wie viele Leads brauchen Sie, um effizient zu arbeiten, und wie viele können Sie anziehen? Was ist realistisch? Bevor Sie überhaupt anfangen, müssen Sie einen Plan aufstellen, in dem die Aktionen festgehalten sind, die für bestimmte Ziele bei der Lead-Generierung erforderlich sind. Sie können damit beginnen, einen gewünschten Betrag für den wiederkehrenden monatlichen Umsatz festzulegen, und aufgrund dieses Betrags die Anzahl der erforderlichen Interessenten zu berechnen. Danach können Sie einige Strategien für die Lead-Generierung in die Tat umsetzen.

Eine großartige Liste erstellen

Dies gilt für Unternehmen aller Größen. Fangen Sie mit dem Generieren von Leads überhaupt nicht erst an, solange Sie keine grundsolide Liste haben. Diese Liste wird dafür sorgen, dass Sie mit den wertvollsten Mitgliedern Ihres Netzwerks in Kontakt bleiben, und sie wird Ihnen helfen, im Laufe der Zeit wertvolle Beziehungen aufzubauen. Mit E-Mail als Motor ist eine Liste ein Mittel, mit dem Sie Kunden und Interessenten mit monatlichen Newslettern und Produktaktualisierungen versorgen und sie über großzügige Rabatte informieren können. Einfach nur ein Abonnent zu sein ist bereits ein Luxus. Preisen Sie diesen Aspekt an, und schon wird die Liste Gold wert.

Der Aufbau einer Liste kostet Zeit. Wenn Ihnen das klar wird, kommen Sie möglicherweise in Versuchung, eine Liste online zu kaufen. Denken Sie gut darüber nach, bevor Sie das Geld ausgeben. Durch den Kauf einer Liste erhalten Sie vielleicht wertvolle E-Mail-Adressen, aber in den meisten Fällen bauen Sie damit nicht die Zielgruppe auf, die Ihr Unternehmen braucht. Viel wirkungsvoller ist der Aufbau einer organischen Liste mit Personen, die auf die Liste gehören: Personen, die tatsächlich Infos von Ihnen erhalten möchten. Lassen Sie diese Personen die Liste abonnieren, bieten Sie eine einfache Methode zum Abmelden, aber versorgen Sie sie mit nützlichen Informationen, damit das Unwort „Spam“ nicht mit Ihren Marketingkampagnen in Verbindung gebracht wird.

Werden Sie gut beim Vernetzen über soziale Medien

Soziale Medien bieten eine Plattform voller Leben, die Ihnen rund um die Uhr Empfehlungen liefern kann. Soziale Trends sind nun an einem Punkt angelangt, an dem Unternehmen sie praktisch als eine Erweiterung Ihres bestehenden Geschäftsbetriebs betrachten können. Beispielsweise könnte ein kleiner MSP mit begrenzter Personalstärke Kanäle wie Twitter oder Linkedin als zusätzliche Methoden für Kundendienst und technischen Support nutzen. Das ist ein sofortiges Plus für Leute, die nicht gern auf Rückrufe oder E-Mail-Antworten warten. Diese direkten Interaktionen geben dem Unternehmen ein Gesicht und zeigen dem Kunden eine menschliche Seite.

Das Problem mit sozialen Medien besteht darin, dass es sehr einfach ist, auf den Zug aufzusteigen und nirgends anzukommen. Sie bauen dieses riesige Super-Netzwerk auf, nur um dann überhaupt nichts damit zu tun. Die soziale Vernetzung erfordert einen sorgfältig ausgearbeiteten Plan und eine noch bessere Ausführung. Nehmen Sie Kontakt mit Ihren Verbindungen auf und versuchen Sie, ihnen zu helfen, ohne ihnen ständig etwas verkaufen zu wollen. Erwerben Sie sich einen Ruf als Spezialist für diesen bestimmten Bereich, und die Leads werden Schlange stehen, um von Ihnen Informationen und Lösungen für ihre IT-Probleme zu erhalten.

Webinare zu einer Selbstverständlichkeit machen

Sie haben bestimmt schon an einigen Webinaren teilgenommen. Haben Sie schon einmal daran gedacht, selbst Webinare zu veranstalten? Falls nicht, kann ich Ihnen sagen, dass Webinare eine großartige Möglichkeit sind, qualifizierte Leads zu erhalten. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Webinare ein phänomenales Tool zur Generierung von Leads sind. Webinare bieten Folgendes:

  • Sie können einfach und preiswert erstellt werden.
  • Sie sind großartige Tools für die Vernetzung.
  • Sie begründen sofortige Glaubwürdigkeit und Autorität.
  • Sie unterstützen das Markenbewusstsein.
  • Sie verschaffen Ihnen bessere Kenntnisse über Ihre Zielgruppe und deren Anforderungen.

Ebenso wie ein Seminar hat auch ein Webinar das Ziel, einer informtionshungrigen Zielgruppe wertvolle Inhalte zu liefern. Nur stellen sie die Inhalte auf viel bequemere Art zur Verfügung. Und als Gegenleistung verlangen Sie lediglich Namen, E-Mail-Adressen, Positionen im Unternehmen und ähnliche Informationen, die Sie zum Qualifizieren von Leads benötigen. Führen Sie Ihr Webinar auf einer preiswerten Webinar-Plattform durch, zeichnen Sie es auf, veröffentlichen Sie es auf YouTube und lehnen Sie sich zurück, während Ihre Präsentation immer mehr Leads liefert, viel mehr als die anfängliche Zahl der Teilnehmer.

Den Wert von Empfehlungen erkennen

Empfehlungen sind die beste Art von Mundpropaganda. Sie sind besonders nützlich für kleinere Unternehmen, die sich keine groß angelegten Werbekampagnen leisten können. Empfehlungen können die Basis Ihrer Marketingmaßnahmen bilden, und sie können zuverlässig wie ein Uhrwerk ablaufen. Diese freundlichen Bestätigungen sind so wichtig, dass sie durch ein eigenes kleines Programm gesteuert werden sollten. Sozusagen ein Empfehlungssystem.

Manche Kunden sind so begeistert von Ihrem Service und dessen Vorteilen, dass sie die Dinge selbst in die Hand nehmen und Sie an Freunde und Kontakte weiterempfehlen. Das ist großartig, aber wenn Sie wirklich gewinnen wollen, werden Sie selbst aktiv und verbreiten Sie die gute Botschaft. Bitten Sie Ihre Kunden, Sie beim Verbreiten der Botschaft zu unterstützen, und sagen Sie ihnen, wie sehr Sie das begrüßen. Bestehende Kunden sind Ihre besten Fürsprecher. Ermitteln Sie daher diejenigen, die von Ihrem Angebot echt begeistert sind, und integrieren Sie diese Kunden in Ihre Strategie für die Lead-Generierung.

Sie werden schnell feststellen, dass es nicht nur einen einzigen richtigen Weg für das Marketing gibt. Sie müssen von allem ein wenig tun, besonders, wenn es um die Lead-Generierung geht. Durch Probieren und Experimentieren mit neuen Trends werden Sie herausfinden, was funktioniert, und Sie werden von den Ergebnissen begeistert sein – wenn Sie es in Gang bringen!

Übersetzung eines auf Englisch verfassten Artikels von Contel Bradford für die Recovery Zone. Den Originalartikel finden Sie hier.