Dec
18

Air Gapping: Mit Offline-Backups die Wiederherstellung sichern

Air Gapping: Mit Offline-Backups die Wiederherstellung sichern

December 18
By

Übersetzung eines auf Englisch verfassten Artikels für die Recovery Zone. Den Originalartikel finden Sie hier.

Air Gapping wird in unserer Branche immer häufiger zum Thema, was nicht zuletzt an der steigenden Zahl an Ransomware-Angriffen liegt. Wenn man bedenkt, dass die Hacker irgendwie immer wieder einen Weg finden, um die einzelnen Barrieren zu überwinden, die IT-Teams ihnen in den Weg legen, verwundert einen das auch nicht. Schauen wir uns also einmal an, warum ein Air Gap-Backup durchaus eine Alternative sein könnte, die man in Betracht ziehen sollte.

Was genau bedeutet Air Gapping eigentlich?

Nun, die Antwort ist eigentlich ganz einfach. Ein Air Gap-Backup, das Sie als Teil Ihrer Backup- und Wiederherstellungsstrategie ausführen, erstellt eine Kopie der Daten Ihres Unternehmens, die offline gesichert und damit unzugänglich wird. Ohne eine Internet- oder andere Netzwerkverbindungen kann Ihr Backup-Gerät nicht aus der Ferne gehackt oder korrumpiert werden. Damit bliebe nur ein direkter, physischer Einbruch, um sich Zugang zu Ihren Daten zu verschaffen.

Traditionell wurden Air Gaps im Kontext von auf Bandlaufwerken aufgezeichneten Backups genutzt. Mit dem Backup in der Cloud bietet sich heute aber eine virtuelle Alternative zum Air Gap-Band. Aber während die objektbasierte Speicherung Ihrer Daten in der Cloud zu den leistungsstärksten Abwehrmechanismen zählt, bietet ein physisches Air Gap-Backup die ultimative Möglichkeit, Ihre Daten wirklich zu sichern.

Aktualisierung mit der 3-2-1-Regel

Hier beziehen wir uns noch einmal auf den Ansatz von StorageCraft in Bezug auf die traditionelle 3-2-1-Regel. Dort erklären wir, wie Sie eine Kopie Ihrer Backups an einem sicheren Offsite-Standort aufbewahren sollten. Sobald diese Offsite-Kopie getrennt wird, bleibt sie vor Malware, direkten Cyberangriffen und anderen Bedrohungen geschützt. Sie schützt Ihre Backups auch dann, wenn Ransomware-Hacker sich Zugriff zu den Administrator-Passwörtern oder anderen Daten verschafft haben. Wenn alles andere ausfällt, dann sollten Sie mit Ihrem Air Gap-Backup in der Lage sein, Ihr gesamtes Netzwerksystem wiederherzustellen.

Die Herausforderungen des Air Gapping

Obwohl wir oben das Air Gapping als ultimative Abwehrstrategie für einen Ausfall oder Notfall beschrieben haben, kann es in Bezug auf den Arbeitsaufwand recht kostspielig sein. Wenn Ihr Backupgerät vollständig vom Netzwerk getrennt wurde, können Sie ausschließlich physisch darauf zugreifen. Das grenzt Ihre Möglichkeiten, Backups zu automatisieren deutlich ein und obwohl automatisierte Lösungen angeboten werden, kann jedes Gerät, das über ein Netzwerk angeschlossen wird, beschädigt werden. Das bedeutet, dass es das Beste ist, zum Gerät zu gehen und die Daten physisch zu übertragen.

Fazit

Ob Sie sich nun dafür entscheiden, Air Gap-Backups in Ihre Strategie miteinzubeziehen hängt von Ihrer jeweiligen Situation ab. Das Wichtigste ist, dass Sie einen soliden Backup- und Wiederherstellungsplan implementiert haben, den Sie regelmäßig aktualisieren. StorageCraft bietet Lösungen für Unternehmen jeder Größe, die das Backup und die Wiederherstellung vereinfachen und dafür sorgen, dass Ihre Daten zu jedem Zeitpunkt geschützt bleiben.