Oct
5

5 Gründe, warum DRaaS ganz oben auf Ihrer Datensicherungsliste stehen sollte

5 Gründe, warum DRaaS ganz oben auf Ihrer Datensicherungsliste stehen sollte

October 5
By

DRaaS ist ein Akronym, das so ziemlich jeder IT-Profi versteht. Die Abkürzung DRaaS steht für Disaster Recovery as a Service und ist ein Modell für einen Cloud-Computing-Dienst, mit dem Sie Ihre Systeme, Daten und Anwendungen in einer Cloud-Computing-Umgebung eines Drittanbieters replizieren können, damit sie wiederhergestellt werden können.

DRaaS ist ein wahrer Game-Changer, wenn es um die Datensicherung geht. Und es hätte zu keinem besseren Zeitpunkt auf der Bühne erscheinen können, denn die Bedrohungen zielen aus allen Richtungen auf Sie ab. Die Zahlen sprechen für sich. Im Jahr 2020 gab es 5,6 Milliarden Malware-Angriffe und 4,8 Billionen Versuche, unbefugt in Systeme einzudringen. Kein Wunder also, dass Prognosen zufolge der globale DRaaS-Markt bis 2026 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von etwa 40 Prozent wachsen wird.

Lassen Sie uns einen Blick auf die treibenden Kräfte hinter dem Wachstum von DRaaS werfen.

1.    Für Geschäftskontinuität entwickelt

Für IT-Teams hat der Schutz Ihrer Daten oberste Priorität. Mit einer robusten DRaaS-Lösung sollte selbst eine standortweite Katastrophe, die Ihre Onsite- und Offsite-Backups zerstört oder dafür sorgt, dass sie nicht mehr verfügbar sind, Ihre Wiederherstellungsfähigkeit nicht beeinträchtigen. Wenn Ihre Daten sicher in der Cloud gespeichert sind, können Sie sich auf eine schnelle Wiederherstellung nach jeder Katastrophe verlassen – von Ransomware-Angriffen bis hin zu Wirbelstürmen.

Im DRaaS-Produktuniversum gibt es noch viele weitere Features und Funktionalitäten zur Auswahl. Nehmen Sie zum Beispiel die Betriebszeit. Sie möchten, dass Ihre Daten immer und überall zur Verfügung stehen, wenn Sie diese benötigen. StorageCraft Cloud Services, eine Lösung, die eine hochgradig verteilte und fehlertolerante Disaster Recovery-Cloud nutzt, garantiert über 99,999 Prozent Betriebszeit.

2.    Kosteneffiziente Datensicherung

Während Sie immer eine Offsite- oder Off-Network-Kopien Ihrer Daten aufbewahren sollten (wie in unserer Interpretation der traditionellen 3-2-1-Backup-Regel beschrieben), hilft DRaaS Ihnen auch, die Kosten für Ihr Rechenzentrum unter Kontrolle zu halten. Sie müssen zwar immer noch in Software für Server, Speicherung und Sicherheit investieren, aber Sie werden feststellen, dass DRaaS Einsparungen bringt, weil Sie nicht in Hardware investieren müssen. Das wiederum reduziert den Platzbedarf für Ihr sekundäres Rechenzentrum und die damit verbundenen Kosten für Strom, Kühlung und Konnektivität. Und es reduziert auch den IT-Aufwand, um die gesamte Hardware auf dem neuesten Stand zu halten.

3.    Weniger Komplexität

Allein der Aufbau und die Wartung eines sekundären Disaster Recovery-Standorts kann, wie erwähnt, kostspielig sein. Außerdem kommt dadurch eine weitere Ebene der IT-Komplexität hinzu. Bessere DRaaS-Lösungen ermöglichen es Ihnen, jeden Aspekt Ihrer Cloud-Sicherung und -Wiederherstellung mit einem benutzerfreundlichen, selbst bedienbaren Online-Portal zentral zu verwalten. StorageCraft Cloud Services geht noch einen Schritt weiter, mit Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen, die sicherstellen, dass nur Sie auf die gespeicherten Backup-Images zugreifen können. Und mit StorageCraft Cloud Services braucht es nur einen einzigen Knopfdruck, um einen standortweiten Failover-Prozess zu testen oder zu starten. So wird Datensicherung leicht gemacht.

4.    Einfache Interoperabilität

DRaaS-Lösungen arbeiten unabhängig von Ihrer Hardware, Ihrer Software und Ihren Anwendungen. Die StorageCraft ShadowXafe Datensicherungssoftware, die eng in Cloud Services integriert ist, funktioniert mit – und ermöglicht sogar die Wiederherstellung auf – unterschiedlicher Hardware oder virtuellen Umgebungen. Diese Interoperabilität gibt Ihnen mehr Wiederherstellungsoptionen, wenn eine Katastrophe eintritt.

5.    Umfassende Datensicherung.

Und zudem erhalten Sie mit DRaaS eine komplette Disaster Recovery-Lösung, die ein Höchstmaß an Datensicherung bedeutet. Denken Sie nur an den ersten Abschnitt dieses Beitrags und die 5,6 Milliarden Malware-Angriffe, und schon wird deutlich, dass DRaaS der beste Weg sein könnte, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Unternehmen nach einem Angriff schützen können.

Möchten Sie mehr über DRaaS und Datensicherung erfahren? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine Demo mit einem StorageCraft-Techniker.