Nov
15

3 Grundlagen des digitalen Marketings für MSPs

3 Grundlagen des digitalen Marketings für MSPs

November 15
By

Übersetzung eines auf Englisch verfassten Artikels für die Recovery Zone. Den Originalartikel finden Sie hier.

Ein Autor kann ein packendes Buch nach dem anderen rausbringen. Aber ohne einen guten Agenten oder Verlag sind die Chancen des Autors, sich einen Platz auf den Bestsellerlisten zu sichern, gering bis null. Viele IT-Dienstleister sitzen heute im selben Boot. Sie zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, komplexe technische Probleme zu lösen, haben aber gleichzeitig Schwierigkeiten, wenn es darum geht, das eigene Geschäft auszubauen und neue Kunden zu gewinnen.

Laut einem Bericht von Market Research Future wird die Branche der Managed Services bis Ende 2022 einen Umsatz von sagenhaften 245 Milliarden USD erreichen. Dieser kometenhafte Aufstieg ist das sprichwörtliche zweischneidige Schwert für MSPs. Letztendlich gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Am anderen Ende steht eine zunehmend komplexe Marketinglandschaft, die aus dem Wachstum der Branche entstanden ist. Neue Kunden zu gewinnen wird natürlich immer schwieriger, wenn mehr Dienstleister um ihr Geschäft konkurrieren.

Marketing ist auf dem hart umkämpften Markt von heute für jedes Unternehmen überlebenswichtig. Wir haben drei Marketinggrundlagen ausgewählt, die alle MSPs perfektionieren müssen, um im digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein.

  1. Inhalt, Inhalt, Inhalt

Das digitale Zeitalter hat bereits einen ordentlichen Anteil denkwürdiger Sprichwörter und Sprüche hervorgebracht. Wer sich im Marketing einen Namen machen will, muss sich vor allem mit einem Spruch vertraut machen: „Content is King“ (Der Inhalt ist König).  Erkenntnisreiche, wertvolle Inhalte helfen Ihnen dabei, potenzielle Kunden zu gewinnen, ihr Vertrauen zu gewinnen und Leads zu generieren, die letztendlich das gewünschte Wachstum Ihres Unternehmens ermöglichen. Mit allem, was von Blogs und YouTube-Videos bis hin zu eBooks und Podcasts zur Verfügung steht, haben Sie die Macht, die Art der Inhalte zu gestalten, die für Ihre Zielgruppe am besten geeignet sind.

Der Inhalt ist zwar ausgesprochen wichtig, aber nur einfach Texte erstellen ist nicht genug. Content-Marketing erfordert eine ausgewogene Mischung aus nützlichen Informationen und der richtigen Zielgruppe. Natürlich ist jede MSP-Situation einzigartig. Aber mit einer effektiven SEO-Strategie, unterstützt durch aktive Social Media-Präsenz kann die regelmäßige Vermittlung relevanter neuer Materialien die Reichweite Ihrer Inhalte deutlich erhöhen. Der Schlüssel liegt darin, sich mehr auf die Weitergabe Ihrer Expertise zu konzentrieren und weniger darauf, Ihr Serviceangebot voranzutreiben – auch wenn dies letztendlich das Ziel ist.

  1. Ein Netzwerk aufbauen

Während Sie im Wesentlichen Ihre Zukunft in der Hand haben, sollten Sie den Wert einer starken Netzwerkstrategie niemals unterschätzen. Twitter und LinkedIn gehören zu den besten Werkzeugen, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Es gibt auch eine Reihe von Ressourcen, die speziell entwickelt wurden, um Branchenpraktikern zu helfen, das Beste aus ihren Networking-Möglichkeiten herauszuholen. Beispielsweise bietet die MSP Alliance einen bequemen Zugriff auf Veranstaltungsinfos, Channel-Programme, ein zentralisiertes Partnerverzeichnis und andere Inhalte, die zur Bildung strategischer Allianzen genutzt werden können.

Mehr denn je hängt das Erzielen des Marketing-Erfolgs von Ihrer Fähigkeit ab, Vordenker zu sein und ein wirkungsvolles Netzwerk aufzubauen. Von ausgeklügelten mobilen Geräten bis hin zu cloudfreundlichen Business-Apps haben Sie die richtigen Tools zur Hand. Jetzt müssen Sie diese nur noch einsetzen, um fortschrittliche Netzwerke aufzubauen, mit dem Sie Ihr MSP-Geschäft erweitern und auf eine ganz neue Ebene erheben können.

  1. Outsourcing in Betracht ziehen

MSPs verstehen den wahren Wert des Outsourcings. Die eigentliche Idee von Managed Services besteht darin, zu erkennen, wo Hilfe benötigt wird, wo Experten von außerhalb hinzugezogen werden sollten, um eine Lücke zu füllen. Wenn Sie beim Marketing zu kämpfen haben, ist es vielleicht an der Zeit, das zu tun, was Sie empfehlen: Outsourcing.

Ein externer Spezialist kann eine integrale Rolle beim Ausbau Ihres Marketing-Vorsprungs spielen. Dies kann so unkompliziert sein, wie zum Beispiel Hilfe bei der Entwicklung einer Social-Media-Präsenz oder so komplex wie die Ausarbeitung von Ideen für eine zielgerichtete Mobil-Werbekampagne. Nichts ist besser als ein eigenes, voll funktionierendes Marketing-Team. Wenn Sie das selbst in den Griff bekommen, großartig. Aber wenn Sie sich zu hastig darauf stürzen, kommen Sie vielleicht ins Stolpern. Erwägen Sie Outsourcing, um Ihre bestehenden Marketingbedürfnisse zu unterstützen, bis Sie es sich leisten können, Ihr eigenes Team zusammenzustellen.

Das Geschäft ist unberechenbar und es gibt keine Garantien. Wenn Sie jedoch mit Bedacht vorgehen, können Sie mit Ihrer Marketingstrategie sehr erfolgreich sein.